Aktuelle Lage (UMFRAGE)

Eltern-Umfrage

Liebe Eltern, bitte diese Umfrage bis Sonntagabend ausfüllen. Wir müssen einen Teil davon auch dem Ministerium sagen, und sie geben uns nicht viel Zeit dafür…

Die Umfrage dauert nur 2min. Vielen Dank!

Zur Umfrage

UPDATE 4

Liebe Eltern,

wenn Sie in systemrelevanten Berufen tätig sind (Polizei, Krankenhaus, Grundversorgung, …) und in den Osterferien KEINE andere Betreuungsmöglichkeit finden, können Sie Ihr Kind zur Betreuung in der Schule anmelden. Osterferien: Montag, 6. April bis Freitag, 10. April. Anfragen schicken Sie bitte mit Angabe der benötigten Tage (Vormittag, Nachmittag) und Grund des Betreuungsbedarfes per Email bis Freitag, 27. März an die Direktion.
Wir möchten Sie aber darauf hinweisen, dass es zur Eindämmung des Corona-Virus nach wie vor wichtig ist, Sozialkontakte so gering wie möglich zu halten und Gruppenbildungen zu vermeiden – das gilt natürlich auch für Kinder in der Schule.

Sicherheitsupdate

Sicherheitsupdate

Haben ein paar Wartungsarbeiten gemacht. Falls jemand Probleme mit dem Passwort hat, bitte seine Daten an die Direktion oder direkt an Robert Glabutschnig schicken, ich richte es dann wieder her.


UPDATE 3

Die Vorarlberger Landesregierung hat heute Mittag die gesamte Region Arlberg unter vollständige Quarantäne gestellt. Niemand darf die Region bis 3.4. verlassen oder betreten. Betroffen sind Lech, Zürs, Warth und Schröcken und Stuben in der Gemeinde Klösterle. Damit verbunden sind auch verschärfte Maßnahmen, die es wie folgt einzuhalten gilt:

​Personen, die sich in den letzten 14 Tagen in den genannten Orten aufgehalten haben, werden aufgefordert, sich jetzt eigenständig in Quarantäne zu begeben. Dies ist nicht freiwillig, sondern die Personen sind verpflichtet, das zu tun. Betroffene sollen das bereitstehende Kontaktformular ausfüllen: http://vorarlberg.at/coronakontakt
Wer direkten Kontakt mit Personen hatte, die sich in den letzten 14 Tagen in der Region aufgehalten haben, soll sich freiwillig in eine 14-tägige häusliche Isolierung begeben. Es handelt sich dabei um keine behördliche Maßnahme.

Klärung:

Quarantäne = angeordnet v.d. Bezirksverwaltungsbehörde

(selbst)Isolation = dringende Empfehlung

UPDATE 2:

Angsichts der Lage und der neuen Maßnahmen der Regierung
(—>Ausgangsbeschränkung) sollten so wenige Leute wie möglich
in die Schule kommen.

Was ab Mittwoch geplant war, gilt nun schon ab Montag:

Die Schule ist nur für Kinder geöffnet, die nicht zuhause
betreut werden KÖNNEN. 

Melden Sie bitte Ihrem Klassenvorstand heute Nachmittag, ob das
bei Ihnen bereits ab morgen geht.

Ausgangsbeschränkungen:

Ab morgen (Montag) gilt in Österreich:

Man darf nur noch aus 3 Gründen das Haus verlassen:

  • Dringende Besorgungen (Lebensmittel,…)
  • jemandem helfen
  • wer arbeiten gehen MUSS

Treffen von mehr als 5 Leuten sind verboten.
Auch auf Spielplätzen, Sportplätzen usw. gilt das.
Die Polizei kontrolliert!

(Wer trotzdem hinaus geht (z.B. spazieren), darf nur allein gehen, oder mit Menschen aus dem eigenen Haushalt.)

UPDATE 1:

Die erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus wurden heute von Seiten der Bundesregierung noch einmal verschärft. Folgende wichtige Informationen bitte unbedingt beachten:

  1. Die Bundesregierung ruft alle, die sich seit 28.2. in St. Anton, Ischgl, Kappl, Galtür, See und Heiligenblut aufgehalten haben, dringend auf, sich für 14 Tage ab Zeitpunkt des Aufenthalts in häusliche Selbstisolation zu begeben. Gleichgültig ob sie Symptome aufweisen oder nicht.
  2. Auch jene Personen, die mit solchen Menschen in einem Haushalt zusammenleben oder direkten Kontakt hatten, haben sich ebenfalls in 14-tägige häusliche Selbstisolation zu begeben.

Sollte Punkt 1 auf Lehrpersonen oder Schüler/innen zutreffen, so wirkt sich das auch auf die Schule aus. In diesem Fall müssen alle Kolleg/innen und Schüler/innen, die mit dieser Person Kontakt hatten, daheim bleiben. Sollte es sich nicht auf einzelne Kolleg/innen oder Klassen beschränken lassen, hat an der ganzen Schule ab sofort bis auf Weiteres kein Unterricht/Betreuung stattzufinden.

Sollte Punkt 2 auf Lehrpersonen oder Schüler/innen zutreffen, so sind nur diese Personen zur Selbstisolation aufgefordert – nicht jedoch die ganze Klasse/Schule.

WICHTIG: Solange keine Symptome auftreten, bitte auf keinen Fall die Gesundheitshotline 1450 anrufen!

Mehr Informationen unter http://www.vorarlberg.at/corona

ALLGEMEIN

Liebe Eltern, liebe Kinder!

Hier auf der Startseite werden für die nächsten Wochen immer die wichtigsten Informationen veröffentlicht. Bitte schaut mindestens 1x pro Tag auf die Schulseite und auch auf unsere Homelearning-Seite. (www.differenzierung.at) Auf dieser stellen die LehrerInnen Aufgaben und Lernmaterialien zur Verfügung. Dort ist alles erklärt.

Kein Unterricht

Ab nächstem Mittwoch (18. März) findet bis nach den Osterferien (13. April) kein Unterricht statt. Die Direktion ist zu normalen Bürozeiten grundsätzlich erreichbar. Fragen an die Lehrpersonen kann man per Email oder direkt über die Homelearning-Seite abwickeln. (Kommentar-Funktion)

Sonderregelung für
Montag und Dienstag (16. – 17. März)

Der Vormittagsunterricht findet normal statt. Die Nachmittage entfallen. Der Schulbesuch ist an diesen beiden Tagen aber nicht verpflichtend. Wer seine Kinder zuhause lassen will, darf dies tun.
Wer den Unterricht nicht besucht, kann aber vormittags die Schulsachen abholen, die er für das Lernen zuhause braucht.