Nur zu (mindestens!) zweit kommt man (beim Klettern) weit!

Zum Klettern braucht es nicht nur ein Seil, einen Klettergurt und Kletterschuhe. Man braucht auch mindestens einen Partner. Und zusätzlich benötigt man auch eine Menge Mut. Man muss sich selbst trauen und gleichzeitig seinem Partner vertrauen. Man braucht Kraft und Geschicklichkeit um hochzuklettern und wenn man oben angekommen ist, braucht es Überwindung, um sich wieder fallen und abseilen zu lassen. Beim Sichern muss man stets konzentriert und bereit sein einzugreifen. Manchmal muss man seinem Partner Mut zusprechen. Man übernimmt Verantwortung füreinander.

All diesen Herausforderungen hat sich die 1c Klasse am 8. November gestellt. Im Rahmen des Zick-Zack-Projekts machten die Schülerinnen und Schüler die Kletterhalle K1 in Dornbirn unsicher und stellten dort ihren Mut unter Beweis.

Text und Fotos: Julia Gensberger