Wie schon im letzten Jahr kam der Reinerlös aus dem Benefizweihnachtkonzert auch heuer wieder einer sozialen Einrichtung zugute. Im Rahmen eines eintägigen Ausflugs nach Innsbruck besuchte der Chor der Mittelschule Rankweil Ost in Begleitung von Frau Rechberger und Herrn Mündle die Kinder-Krebs-Hilfe Tirol und Vorarlberg, um die Spende von erstaunlichen 1300 Euro eigens abzuliefern. In einem sehr persönlichen Bericht erhielten unsere SchülerInnen viele Informationen über das Wirken der Organisation und bekamen einen Einblick in das Leben krebskranker Kinder. Im Zuge dessen erfuhren wir auch, was mit dem gespendeten Geld geschehen würde.

Wenn man jedoch schon einmal in Innsbruck war, sollte auch der Spaß nicht zu kurz kommen. So genoss ein Teil des Chors leckeres Eis auf der Mariahilferstraße (Zitat Nicole, 1a: „Wir sind Kinder. Wir brauchen Eis auch im Winter.“), während der Rest dem Shoppingparadies frönte.

Nach einer ausgelassenen Mittagspause in der Sonne, schlenderten wir gemütlich zum „Audioversium“, einem Museum für alle Sinne. Begeistert stellten unsere SchülerInnen fest, dass man auch mit Knochen hören kann, ein Elefantenbulle jedoch immer noch lauter schreit, als der gesamte Chor gemeinsam (erforscht mittels „Schreikammerntest“). Im Anschluss wurden wir noch in die faszinierende Welt der Gerüche eingeführt. Gurke, ein unscheinbares Gemüse, imponierte unseren Geruchknospen dabei besonders – ganz im Gegensatz zu verfaultem Fisch, Zigarettenstummel und Achselschweiß, denn auch diese Duftnoten durften wir in konzentrierter Form erschnuppern.

Nach einem abschließenden Besuch beim Wahrzeichen der Stadt, dem „Goldenen Dachl“, machten wir uns, ausgestattet mit vielen, tollen Eindrücken, auf den Weg zurück nach Vorarlberg.

Beitrag: Isabella Rechberger