Klettern ist körperlich ganzheitlich. Es schenkt Hochgefühle, fördert die Selbstüberwindung und stellt hohe Anforderungen an Technik, Ausdauer, Kraft und Konzentration. Gleichzeitig werden aber auch Verantwortung und Vertrauen geschult.

Die SchülerInnen der 1b-Klasse durften im Rahmen des Zick-Zack-Projektes am Mittwoch, den 13.11.2019, in der Kletterhalle K1 in Dornbirn viele neue Erfahrungen zum „Klettern“ sammeln. Sie konnten lernen, mit den eigenen Ängsten umzugehen, sich gegenseitig vertrauen, Erfolge erleben und vor allem auch die eigenen Grenzen erfahren.

Text und Fotos: Dagmar Vith