Es war wie letztes Jahr 3:45 Uhr – mein Wecker kennt keine Gnade.
Ich hatte Glück, nur Wolken und ziemlich warm war es auf meinen Fahrrad zur Schule. Dort sammelte sich das Rudel und ganz still machte es sich auf den Weg in die Nacht.


Erst im Wildpark graute der Morgen und wir waren hin und weg: Absolut einmalig schön, wenn man ganz allein durch den Wildpark schleicht.


Am Mittwoch war unser erster Regentag. Regen macht aber nix: Wir werkelten an einer Pflanzenpresse, die wir später immer wieder gut brauchen können.



Genau der gleiche Regen am Donnerstag. Also schnell die Blumenzeichnung auf der Pflanzenpresse fixiert und dann zum Zug: Die Inatura ist immer eine Reise wert. Was uns da beim Aussteigen beim Bahnhof Dornbirn passiert ist, müsst ihr euch erzählen lassen …


[ von see ]

Feedback:
Seewald: „Ich musste mir am Abend vorher im Wildpark ein Versteck für unser Frühstück suchen.“
Angelika: „Ich war sehr, sehr glücklich, als ich die beiden Luchse entdeckt hatte.“
Luca: „Mir hat am meisten gefallen, als wir die Schokomilch bekommen haben.“
Jonas: „Ich habe noch nie beide Wölfe im Gehege gesehen.“
Elena: „Die Inatura hat mir sehr gut gefallen, weil ich eine süße, lange Schlange in der Hand gehalten habe.“
Timo: „Ich habe im Wildpark noch nie schlafende Wildschweine gesehen.“
Yannic: „Diese Woche war sehr spannend, denn man hat viel Neues über das Thema Tier gelernt.“
Andrej: „Ich fand es super, dass wir die ungewöhnlichen Tiere anfassen durften in der Inatura.“
Ronja: „Toll war, dass wir einen Frosch halten durften.“
Theresa: „Mich hat es sehr gefreut, dass ich die Wölfe gesehen habe.“
Mikail: „Ich habe das erste mal einen weißen Esel gesehen.“
Ismail: „Es war cool und sehr spannend, danke an alle, die das geplant haben.“
Cuma: „Die Werkstatttage waren sehr schön, mir hat es jeden Tag Spaß gemacht und jeder Tag war sehr spannend.“
Mert: „Am coolsten war, dass wir die Schlange halten durften.“
Marvin: „Ab besten gefallen hat mir, als eine Stabschrecke auf mein Handy gekrabbelt ist.“
Lara: „Besonders toll war es, als die Tiere im Wildpark an ihren Zäunen gestanden sind.“
Annika: „Ich fand am besten, dass ich das erste mal eine Stabschrecke in der Hand hielt.“
Lennie: „Mir hat sehr gut gefallen, dass wir einen Frosch und eine Schlange halten durften.“
Yanick: „Am besten haben mir die Frischlinge im wildpark gefallen.“
Kilian: „Am meisten gefallen hat mir der Wildpark, denn ich sah zum ersten mal das Steinwild.“
Eva: „Ich war glücklich, als ich in der Inatura die Tiere angreifen konnte.“
Tina: „Sehr cool war, dass wir auch die Tiere anfassen durften.“
Benjamin: „Diese Woche war sehr interessant, wir waren in der Inatura und durften einen Laubfrosch und eine Schlange halten.“
Mikail: „In der Inatura hat mir nicht gefallen, dass wir schnell-schnell gemacht haben.“
Rabiya:
Okan:
Nikolai:
Aaron:
Martin: